Digitale Transformation: Potenzformation: Potenzial für Mobile Payment in Deutschland?


Digitale Transformation: Potenzformation: Potenzial für Mobile Payment in Deutschland?

8,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Die digitale Transformation schreitet weltweit stetig voran und das Bezahlverhalten der Kunden verändert sich rapide – der Weg geht weg vom Bargeld zu Bezahlapplikationen oder kontaktlosen Kreditkarten. So hat nun auch das Bezahlen mit mobilen Endgeräten schlussendlich das gallische Dorf Deutschland erreicht. Mobile Payment muss für die Benutzer, insbesondere die sog. “digital natives“, einfach, schnell und sicher sein. Jedoch wird auch die nutzerfreundlichste Bezahllösung, die alle vorgenannten Bedingungen erfüllt, nur dann erfolgreich sein, wenn der Kunde beim Bezahlvorgang ausschließlich positive Erfahrungen machen kann. Die nach Ansicht der Verfasser aussichtsreichste mobile Bezahllösung ist dabei HCE („Host Card Emulation“) in Verbindung mit der NFC-Technologie („Near Field Communication“, Nahfeldkommunikation) durch eine Bank. Damit diese Technologie und die darauf fußenden Anwendungen jetzt eine Chance haben, sich im deutschen Markt flächendeckend zu etablieren, ist es unabdingbar, dass alle an der Wertschöpfungskette „Mobile Payment“ Beteiligten ihre jeweiligen Anteile erbringen, seien es Schulungen des Kassenpersonals durch den Handel oder Sicherung einer stabilen und HCE-fähigen Terminalinfrastruktur durch die Netzbetreiber. Demgegenüber wird sich eine singuläre mobile Bezahllösung – eine nicht über das bloße mobile Bezahlen hinaus gehende Lösung ohne Kundenmehrwerte – nach Auffassung der Verfasser nicht durchsetzen können.

Diese Kategorie durchsuchen: Heft 2