Mobile First auch in Beratungsprozessen des Private Banking? Entwicklung und Validierung einer iPad-


Mobile First auch in Beratungsprozessen des Private Banking? Entwicklung und Validierung einer iPad-

8,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Finanzdienstleister büßten seit der Finanzkrise Kundenvertrauen ein. Als Folge davon betreten Finanztechnologie-Unternehmen den Markt und bewerben digitale Dienstleistungen als kostengünstige Alternative. Dieser Trend ist vermehrt im Private Banking, der Beratung von vermögenden Kunden zu beobachten. Um als Bank konkurrenzfähig zu bleiben, versprechen sich Praktiker und Wissenschaftler in der Anwendung von mobilen Applikationen neue Vorteile. Trotz dieser Potenziale stehen viele Banken im Digitalisierungsprozess noch am Anfang. Der Artikel untersucht, welche Design-Anforderungen (DA) für die Umsetzung einer orts- und zeitunabhängigen Beratung erfolgskritisch sind. Die iPad-Applikation, welche anhand bereits publizierten DA entwickelt wurde, deckt sich nach Einschätzung der Experten mit den Kundenbedürfnissen. Jedoch existieren für eine solche Applikation weitere Funktionen, deren Nützlichkeit es in zukünftigen Forschungsvorhaben zu evaluieren gilt. Solche Funktionen beziehen sich u. a. auf innovative Visualisierungstechniken von komplexen Finanzthemen.

Diese Kategorie durchsuchen: Heft 1