Nachfrageverhalten von Privatkunden im deutschen Baufinanzierungsgeschäft


Nachfrageverhalten von Privatkunden im deutschen Baufinanzierungsgeschäft

8,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Das Baufinanzierungsgeschäft ist lange Jahre die Domäne klassisch-etablierter Kreditinstitute gewesen. Zuletzt traten Direktbanken und Vermittler massiv in den Wettbewerb ein. In der Folge wurde das Geschäftsfeld mehr und mehr vom Konditionenwettbewerb getrieben. Vor diesem Hintergrund hinterfragt der vorliegende Beitrag, ob und wenn ja wie die Baufinanzierungsberatung durch filialgestützte Kreditinstitute ein Instrument um Durchbrechen des Preiswettbewerbs sein kann. Im Ergebnis lassen sich insbesondere Nachhaltigkeitsthemen in der Beratung als Merkmal zur Wettbewerbsdifferenzierung ausmachen.
Nachhaltigkeits- bzw. Umweltthemen und deren Bezug zu Förderprogrammen können der Filialberatung einen individualisierbaren Mehrwert gegenüber dem Direktgeschäft sichern, ohne den Preiswettbewerb weiter zu intensivieren.
Diese Kategorie durchsuchen: Heft 3