Neue Chancen für das Retail Banking: Wie Smartphone-Apps zum kundenzentrierten Banking beitragen können


Neue Chancen für das Retail Banking: Wie Smartphone-Apps zum kundenzentrierten Banking beitragen können

8,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Jürgen Moormann
BIT 2/2012
8 Seiten

Der Wettbewerb im Privatkundensektor zwingt die Banken zur Entscheidung: Entweder begeben sie sich in den Preiskampf oder sie entwickeln Differenzierungsstrategien, um ihre höheren Kosten und Preise zu rechtfertigen. Insbesondere für Differenzierer sind der Aufbau starker Kundenbeziehungen und das Umsetzen einer strikten Kundenzentrierung entscheidend. Der vorliegende Beitrag basiert auf dem Konzept von Kundenprozessen als einen vielversprechenden Ansatz zur Entwicklung kundenzentrierter Geschäftsmodelle. Der Autor zeigt, wie die Verbreitung von mobilen Medien und sozialen Netzen genutzt werden kann, um eine Kundenzentrierung im Retail Banking zu erreichen. Dies wird am Beispiel einer Smartphone-App für den Kundenprozess „Reisen“ demonstriert. Im Beitrag werden die Funktionalitäten einer solchen App dargestellt und der emotionale Mehrwert der App diskutiert.
Diese Kategorie durchsuchen: Heft 2