SEPA-Studie: Status quo der Umstellung offenbart drei zentrale Problembereiche


SEPA-Studie: Status quo der Umstellung offenbart drei zentrale Problembereiche

8,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Ernst Stahl, Thomas Bolz, Robert Torunsky
BIT 2/2013
6 Seiten

Ab dem 1. Februar 2014 ist die Nutzung der bestehenden nationalen Überweisungs- und Lastschriftverfahren auch in Deutschland nicht mehr möglich, da sie von den europaweit einheitlichen Zahlungsverfahren, der SEPA-Überweisung und der SEPA-Lastschrift, abgelöst werden. Demzufolge müssen viele Abläufe im Zahlungsverkehr angepasst werden – doch diese mit enormem Aufwand verbundene Umstellung wird auch rund vier Monate vor der Deadline von vielen Betroffenen noch immer unterschätzt, hinausgezögert oder sogar verdrängt. Aus diesem Grund wurde von ibi research eine erneute Befragung durchgeführt, um den Status quo der SEPA-Umstellung in Deutschland zu erfassen.
Diese Kategorie durchsuchen: Heft 2