Anwendung eines Simulationsmodells zur Bewertung der Geschäftsmodelle von FinTechs


Anwendung eines Simulationsmodells zur Bewertung der Geschäftsmodelle von FinTechs

8,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Nachdem im ersten Teil dieses Beitrags (BIT 1/2017, S. 34 ff.) ein Simulationsmodell zur Bewertung der Geschäftsmodelle von Fin-Techs erarbeitet wurde, erfolgt nachfolgend deren Bewertung. Wie im vorherigen Artikel erläutert, werden sowohl fixe als auch variable Kosten nicht in der Bewertung eines FinTech-Geschäftsmodells berücksichtigt. Trotz Ausschluss der Kosten im Simulationsmodell wurden diese in der Durchführung der Simulation berücksichtigt. Grund hierfür ist, dass dadurch auch negative Unternehmenswerte aus den Simulationen resultieren können. Somit ist es möglich, diejenigen Kostensätze zu ermitteln, bei denen nur noch 50 % bzw. 90 % aller Zufallsexperimente einen positiven Unternehmenswert liefern. Diese beiden Kostensätze werden als Ergebnisse der Simulationen in diesem Artikel vorgestellt. Als Tool zur Durchführung der Simulationen wurde Microsoft Excel 2016 verwendet.

Diese Kategorie durchsuchen: Heft 2