Band 21: Benutzerauthentifizierung anhand des Tippverhaltens bei Verwendung fester Eingabetexte


Band 21: Benutzerauthentifizierung anhand des Tippverhaltens bei Verwendung fester Eingabetexte

24,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Idir Bakdi
Universitätsverlag Regensburg 2007
290 Seiten
Bankinnovationen Band 21
ISBN-13: 978-3-930480-73-9

Die Authentifizierung von Computernutzern anhand ihres Tippverhaltens stellt eine Biometrie dar, die keine spezielle Hardware erfordert. Dieser Band zeigt, wie sich ein Verfahren zur Tippverhaltneserkennung realisieren lässt, das sicher und gleichzeitig benutzerfreundlich ist. Auch werden die Ergebnisse zahlreicher Experimente vorgestellt, in denen Aspekte der Verfahrensgestaltung empirisch untersucht werden.

Mit der Verbreitung der Informationstechnologie gewinnt auch deren Sicherheit immer mehr an Bedeutung. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Benutzerauthentifizierung. Hierzu lässt sich u. a. die Analyse des Tippverhaltens einsetzen. Andres als z. B. ein Passwort oder eine Smart Card lassen sich biometrische Merkmale wie das Tippverhalten nicht so einfach von einer Person auf eine andere übertragen. Gegenüber anderen Biometrien bietet die Tippverhaltenserkennung zudem den Vorteil, dass sie keinen dedizierten Sensor erfordert.

Die Herausforderung bei der Tippverhaltenserkennung besteht darin, trotz Schwankungen in den gemessenen Merkmalswerten eine ausreichende Erkennungsleistung zu erzielen. Aufgezeigt wird, wie sich ein Verfahren realisieren lässt, das ohne Geheimhaltung des Eingabetextes ein hohes Maß an Sicherheit bietet und dennoch mit einer benutzerfreundlichen Textlänge auskommt. Für jeden Schritt des betrachteten Mustererkennungsprozesses werden neue Methoden beschrieben, die jeweils eine Verbesserung gegenüber dem Stand der Technik bewirken. Neben einer theoretischen Betrachtung der verschiedenen Verfahren wird deren Eignung unter Verwendung eines umfangreichen Datenbestandes empirisch evaluiert.
Diese Kategorie durchsuchen: Bücher