Band 22: Einsatz von Simulationsmodellen als Entscheidungshilfen bei der Standortwahl im Bankensektor


Band 23: IT-Security Governance


Band 24: Management der Vertriebsstärke von Banken


Band 25: Cross-Selling von Finanzdienstleistungen


Band 26: E-Financial Supply Chain Management im SEPA-Kontext


Band 27: Optimierung von Geschäftsprozessen in der Kreditwirtschaft mit System Dynamics


Band 28: Wissensmanagement im Bankvertrieb


Band 29: Risikoorientiertes IT-Compliance-Management


Band 30: Bewertung von E-Commerce-Unternehmen


11 - 19 von 19 Ergebnissen

Band 22: Einsatz von Simulationsmodellen als Entscheidungshilfen bei der Standortwahl im Bankensektor

39,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Varvara Becatorou
Universitätsverlag Regensburg 2008
370 Seiten
Bankinnovationen Band 22
ISBN-13: 978-3-930480-65-4

Im Vertriebsbereich der Kreditinstitute zeichnet sich in den letzten Jahren ein verschärfter Wettbewerb unter den Filialbanken ab. Dieser macht die gründliche Auseinandersetzung mit der Umstrukturierung von Filialnetzen und der Schließung von Geschäftsstellen notwendig.Anhand des innovativen Verfahrens werden durch Monte-Carlo-Simulationen die unsicheren Parameter modellhaft in Szenarien abgebildet. Aus dem Vergleich aller relevanten Filialkonstellationen werden unter Berücksichtigung des Risikos der Entscheidung Empfehlungen an das Management abgeleitet.

Die von der Industrie und dem Einzelhandel stark geprägte Standortforschung ist von deterministischen Modellansätzen geprägt. In der Praxis der Kreditinstitute bleiben bei Filialschließungen - wegen der separaten Betrachtung einzelner Geschäftsstellen - die Auswirkungen von Verschiebungen von Kundenströmen unberücksichtigt. Diese Lücken werden anhand des neu entwickelten und risikotransparenten Entscheidungsverfahrens geschlossen. Die Geschäftsstellen werden zu verschiedenen relevanten Vertriebsszenarien zusammengefasst und verglichen.Die probabilistische Bewertung der Zielgrößen erfolgt anhand von Simulationen und unter Berücksichtigung von Privatkundendaten. Aus Theorie und Praxis werden deduktiv an die Filialnetzproblematik angepasste, entscheidungsrelevante Modellparameter festgehalten.Die Praktikabilität des Kalkulationsmodells wird durch die flexible, benutzerfreundliche, organisatorisch-funktionale Einbindung der Kernelemente gewährleistet. Das Verfahren ist für jedes filialisierte Kreditinstitut geeignet und wurde für ein Bankinstitut umgesetzt.
Diese Kategorie durchsuchen: Bücher

Band 23: IT-Security Governance

24,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Stefan Kronschnabl
Universitätsverlag Regensburg 2008
194 Seiten
Bankinnovationen Band 23
ISBN-13: 978-3-86845-004-0

Die Relevanz der IT für nahezu sämtliche Geschäftsprozesse führt zu einer hohen Abhängigkeit der Unternehmen von der IT, wodurch dem Management der IT-Sicherheit eine zunehmend größere Bedeutung zugestanden werden muss. Dabei gilt es nicht nur technische, sondern auch personelle, operative, organisatorische und physische Aspekte zu berücksichtigen.

Rechtliche und insbesondere in der Finanzdienstleistungsbranche auch regulative Anforderungen fordern hierfür ein adäquates Vorgehensmodell in Anlehnung an Best Practice Standards wie beispielsweise ISO 2700x, IT-Grundschutz oder CobiT. Zudem gilt es eine allgemeingültige Taxonomie für Risiken der IT-Sicherheit zu definieren sowie ein angemessenes Verfahren zur Absicherung von IT-Systemen und IT-Anwendungen aufgrund von individuellen Schutzbedarfsfeststellungen zu konzipieren. Zur Bewertung der Qualität der Umsetzung sind hierbei geeignete Kennzahlen erforderlich.

Dieses Buch analysiert systematisch relevante Anforderungen und schafft durch die Kombination der erarbeiteten Ergebnisse ein integratives strategisches und operatives Regelungs- und Steuerungssystem für das Management der IT-Sicherheit. Mittels einer Java-Applikation wurde dieses datenbankunabhängig realisiert, wodurch ein wertvolles Werkzeug für die Praxis geschaffen wurde. Anhand von Screenshots wird dem Leser am Ende des Buches ein kurzer Eindruck der toolbasierten Umsetzung vermittelt.
Diese Kategorie durchsuchen: Bücher

Band 24: Management der Vertriebsstärke von Banken

39,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Marco Nirschl
Universitätsverlag Regensburg 2008
333 Seiten
Bankinnovationen Band 24
ISBN-13: 978-3-86845-008-8

Kreditinstitute sehen sich verstärkt Herausforderungen wie sinkender Kundenbindung und zu geringer Neukundengewinnung gegenüber. Dadurch können sich erhebliche Ertragseinbußen ergeben. Der Hauptgrund dafür ist eine fehlende Konzentration der Banken auf die tatsächliche Vertriebstätigkeit. Um Ansatzpunkte zur Stärkung des Bankvertriebs zu identifizieren ist es nötig, eine Methodik zu entwickeln, die eine Messung des Vertriebs erlaubt und so bestehende Defizite erkennt. Dazu werden in der Regel Kennzahlensysteme herangezogen, die Stärken und Schwächen im Vertrieb nur „an der Oberfläche“ sichtbar machen. Tiefer gehende Erkenntnisse über deren Ursachen werden dadurch allerdings nicht gewonnen. Wegen dieser fehlenden Transparenz mangelt es auch an Steuerungsmöglichkeiten für das Management, obwohl zum Teil durchaus entsprechende Steuerungssysteme und -prozesse in der Bank implementiert sind.

Dieses Buch geht den Fragen auf den Grund, was die wichtigsten Ansatzpunkte zur Stärkung des Vertriebs im Retail Banking sind und wie ein Management-System gestaltet werden muss, damit durch die Messung und Steuerung der Vertriebsstärke der Vertriebserfolg gesteigert werden kann. Der Autor untersucht dafür zunächst die zentralen Erfolgsfaktoren des Bankvertriebs auf Strategie-, Prozess- und Informationssystem-Ebene und validiert diese durch eine Delphi-Expertenbefragung. Darauf aufbauend stellt er das so genannte Vertriebsstärke-Management-System vor, das eine Mess- und Steuerungskomponente sowie ein Vorgehensmodell zur Umsetzung des Systems im Bankvertrieb beinhaltet. Mit Hilfe des Vertriebsstärke-Management-Systems können Kreditinstitute einerseits die notwendige Transparenz im Vertrieb schaffen und andererseits – durch gezieltes Management entscheidender Faktoren – vertriebsstrategische Vorgaben realisieren, wodurch der Vertrieb nachhaltig gestärkt wird.
Diese Kategorie durchsuchen: Bücher

Band 25: Cross-Selling von Finanzdienstleistungen

24,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Georg Wittmann
Universitätsverlag Regensburg 2010
206 Seiten
Bankinnovationen Band 25
ISBN-13: 978-3-86845-035-4

Cross-Selling stellt eine der größten Herausforderung im Vertrieb von Finanzdienstleistungen dar. Insbesondere das Firmenkundengeschäft rückt hierbei zusehends in den Fokus der Banken und Sparkassen. Derzeit sind die Ansätze und Bemühungen der Geldhäuser jedoch nur selten von Erfolg gekrönt.

Die vorliegende Arbeit versucht deshalb die wesentlichen Erfolgsfaktoren für das Cross-Selling bei dieser Zielgruppe zu identifizieren und anschließend zu bewerten. Auf Basis einer systematischen Analyse der Anbieterseite durch eine Expertenbefragung und der Nachfragerseite mittels einer Conjoint-Analyse werden Handlungsempfehlungen für die Praxis abgeleitet.
Diese Kategorie durchsuchen: Bücher

Band 26: E-Financial Supply Chain Management im SEPA-Kontext

39,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Thomas Krabichler
Universitätsverlag Regensburg 2010
458 Seiten
Bankinnovationen Band 26
ISBN-13: 978-3-86845-034-7

Die Gestaltung der finanziellen Abwicklungsprozesse im elektronischen Handel ist eine komplexe und vielschichtige Aufgabe, bei der es vor allem kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) häufig an Unterstützung mangelt. Bestehende Verbesserungspotenziale durch die Umgestaltung von Prozessen, die Automatisierung von Abläufen oder die Integration von externen Dienstleistern bleiben in der Folge häufig ungenutzt.

Ziel dieses Buches ist es daher, Referenzprozessmodelle für die Gestaltung der E-Financial Supply Chain zu entwickeln. Die Referenzprozessmodelle sollen als Ausgangslösungen für die Prozessgestaltung dienen und die Zusammenarbeit zwischen KMU und externen Dienstleistern erleichtern.
Diese Kategorie durchsuchen: Bücher

Band 27: Optimierung von Geschäftsprozessen in der Kreditwirtschaft mit System Dynamics

39,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Karl Mühlbauer
Universitätsverlag Regensburg 2010
422 Seiten
Bankinnovationen Band 27
ISBN-13: 978-3-86845-049-1

Die Finanzwirtschaft befindet sich in einer Krise, die Weltwirtschaft ordnet sich gerade neu. Kreditinstitute müssen hierbei das Spannungsfeld zwischen dem Markt und der Unternehmensgestaltung überwinden. In diesem Zusammenhang ist die Industrialisierung der Bank von großer Bedeutung. Die Grundlage hierfür bilden das Geschäftsprozessmanagement und das Qualitätsmanagement.

Das Buch verwendet als Ausgangspunkt die Ablauforganisation einer Universalbank, dargestellt in Form einer Prozesslandkarte. Es illustriert eine Vorgehensweise für die Optimierung der Unternehmensabläufe und untersucht in diesem Kontext die Potenziale der Simulation von Geschäftsprozessen. Auf dieser Basis führt die Arbeit eine Studie über die Tools für die Simulation von Unternehmensabläufen durch. Im Anschluss daran fokussiert sie sich auf die Methode „System Dynamics“ und beschreibt, auf welche Art und Weise hiermit die Optimierung von Geschäftsprozessen der Kreditwirtschaft erfolgen kann. Die Validierung erfolgt durch mehrere Praxisbeispiele.

Für die Anwendung im Unternehmen stellt das Buch Modellschablonen für die Optimierung von Geschäftsprozessen durch die Methode „System Dynamics“ zur Verfügung.
Diese Kategorie durchsuchen: Bücher

Band 28: Wissensmanagement im Bankvertrieb

39,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Anja Peters
Universitätsverlag Regensburg 2011
298 Seiten
Bankinnovationen Band 28
ISBN-13: 978-3-86845-079-8

Komplexe Bankprodukte und ganzheitliche Beratung erfordern detaillierte Informationen und Wissensbestandteile in den Dimensionen Kunde, Vertrieb und Produkt. Langfristig wird nur erfolgreich sein, wer die passenden Informationen zur richtigen Zeit besitzt und diese vertrieblich einsetzen kann. Aufbau und Weiterentwicklung des Wissensmanagements in Banken können daher angesichts geänderter Markt- und Kundenanforderungen zukünftig als erfolgsentscheidend gelten. Einhergehend damit bietet die Weiterentwicklung bestehender Technologien Ansatzpunkte, vernetztes Arbeiten, einen kollaborativen Ideen- und Wissensaustausch sowie Teilung und Nutzung vorhandenen Wissens zu fördern und vertrieblich nutzbar zu machen.

Die vorliegende Arbeit evaluiert, von welchen Faktoren der erfolgreiche Einsatz ausgewählter Anwendungen abhängt und wie diesen Erfolgsfaktoren entsprochen werden kann. Mittels einer Expertenbefragung werden Handlungsempfehlungen für die Praxis abgeleitet und im Anschluss in einem Fachkonzept exemplarisch aufgezeigt, wie die ermittelten geeigneten Anwendungen in Form einer Wissensmanagement- bzw. Social Software Suite für den persönlichen Vertrieb im Retail Banking umzusetzen sind.
Diese Kategorie durchsuchen: Bücher

Band 29: Risikoorientiertes IT-Compliance-Management

39,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Stefan Doppelbauer
Universitätsverlag Regensburg 2015
281 Seiten
Bankinnovationen Band 29
ISBN: 978-3-86845-108-5

IT-Compliance-Risiken können aus der Nicht-Einhaltung von IT-bezogenen rechtlichen, regulativen oder unternehmensinternen Anforderungen entstehen. Ähnlich wie bei anderen Risikoarten ist es unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten in der Regel nicht sinnvoll, die Vermeidung jeglicher IT-Compliance-Risiken anzustreben. Vielmehr müssen diese in einem begründeten Verfahren gesteuert werden.

Auf Basis einer umfangreichen begrifflichen Einordnung der IT-Compliance-Risiken stellt die vorliegende Arbeit hierfür einen konsistenten, risikoorientierten Ansatz zur Identifizierung, Bewertung, Priorisierung, Umsetzung und Überwachung von rechtlichen, regulativen und unternehmensinternen IT-Compliance-Anforderungen vor. Der Ansatz basiert auf dem internationalen IT-Risikomanagement-Standard ISO/IEC 27005 und berücksichtigt den vollständigen Management-Prozess. Ergänzend zum Vorgehensmodell werden notwendige Techniken und beteiligte Rollen beschrieben, um dem Praktiker eine umfassende Unterstützung für das IT-Compliance-Management an die Hand zu geben.

Diese Kategorie durchsuchen: Bücher

Band 30: Bewertung von E-Commerce-Unternehmen

39,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Thomas Bolz
Universitätsverlag Regensburg 2016
309 Seiten
Bankinnovationen Band 30
ISBN: 978-3-86845-142-9

Die finanzielle Bewertung von Unternehmen, die im E-Commerce aktiv sind, ist eine große Herausforderung. Denn zum einen weisen solche Unternehmen Merkmale klassischer Handelsunternehmen auf. Zum anderen sind sie durch die Bewertungsproblematik von Internetunternehmen gekennzeichnet. Dies wird insbesondere bei Handelsunternehmen deutlich, die sowohl im Internet als auch stationär verkaufen.

Die vorliegende Arbeit untersucht anhand einer Fallstudienanalyse den Bewertungsprozess von E-Commerce-Unternehmen bei Venture-Capital-Gebern. Auf Basis der Erkenntnisse aus der Fallstudienanalyse und bereits vorhandener Erkenntnisse der Forschung wird ein Bewertungsmodell für E-Commerce-Unternehmen konstruiert. Im Anschluss werden auf Grundlage des entwickelten Bewertungsmodells Handlungsoptionen für die Bewertungspraxis abgeleitet. Dabei werden beispielhaft ein Online-Pure-Play-Unternehmen sowie ein Multikanalunternehmen einer Bewertung mit dem entwickelten Modell unterzogen. Damit wird Praktikern ein Handlungsleitfaden für die Bewertung an die Hand gegeben.

Diese Kategorie durchsuchen: Bücher
11 - 19 von 19 Ergebnissen