ibi Website Rating 2016 - individuelle Analyse "Plus"


Kundensegmentierung in Banken und Sparkassen


11 - 12 von 12 Ergebnissen

ibi Website Rating 2016 - individuelle Analyse "Plus"

11.305,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Die Digitalisierung in der Finanzdienstleistungsbranche schreitet mit Lösungen zum Omnikanal-Banking, zur Selbstberatung und zum systemgestützten Beratungsprozess weiter voran.
Das ibi Website Rating nimmt eine Vorreiterrolle ein, wenn es darum geht, zukünftige Anforde-rungen an Banken-Webseiten zu beschreiben und zu bewerten.

  • Doch was zeichnet den vertrieblichen Erfolg einer Bankenwebseite aus?
  • Wie können Sie Beratungsqualität und Usability im Internet optimal ausgestalten?
  • Wie werden Sie den Anforderungen des beratungsaffinen Kunden gerecht?
  • Mit welchen Lösungen präsentieren Sie dem Selbstentscheider Ihre Webseite?
  • Wo lassen sich Best Practices im Schwerpunktthema Konsumentenkredit erkennen?

Die Studie „ibi Website Rating 2016“ gibt umfassende Antworten auf diese und weitere Fragen im Zusammenhang mit der Internet-Präsenz von Banken und Sparkassen. Sie zeigt den aktuellen Status quo sowie Best Practices auf. Dabei geben uns aktuelle Marktbeobachtungen, Kundenbefragungen und Expertengespräche wichtige Impulse, um stetig Anpassungen des Kriterienkatalogs zu realisieren.

Aktuell bedeutsam ist dabei insbesondere, dass Kunden nicht ausschließlich nach einem Typus von Bank unterscheiden, sondern vielmehr dem konkreten Bedarf entsprechend das jeweils passende Institut mit dem jeweils passenden Angebot auswählen.

Und wo ist Ihre Webseite im Vergleich zum Wettbewerb platziert?
Nur wer seine Position im Markt kennt, kann durch die gezielte Stärkung und Optimierung des eigenen Internet-Vertriebs Wettbewerbsvorteile erzielen. Über die beschriebenen Studiendokumente hinaus unterstützen wir Sie und Ihr Kreditinstitut individuell bei der umfassenden Bewertung und Optimierung Ihrer Webpräsenz und Ihres Neukundenbereichs.

Wir erstellen für Sie

  • die Analyse Ihres Internet-Auftritts anhand unseres erprobten Kriterienkatalogs,
  • daraus resultierend ein detailliertes Stärken-Schwächen-Profil Ihrer Website,
  • die Übersicht Ihrer Position im Marktvergleich und den Vergleich zum anonymisierten Wettbewerb sowie
  • die Ableitung konkreter Handlungsempfehlungen zur Optimierung Ihres Internet-Auftritts.

Wir unterstützen Sie konkret bei der Optimierung Ihrer Website!

Beim Kauf der individuellen Analyse „Plus“ erhalten Sie die beschriebenen Leistungen der Variante "Basis" und zusätzlich ein umfassendes Beratungsangebot zur konkreten Ausgestaltung Ihrer website. Diese zusätzliche Beratungsleistung beinhaltet

  • die umfassende Analyse Ihrer Banken-Website anhand von rund 200 detailliert erläuterten Screenshots Ihrer Webpräsenz zur Verdeutlichung Ihrer Ergebnisse und zum Aufzeigen von konkreten Optimierungspotenzialen.
  • die Darstellung und Diskussion der Ist-Situation Ihrer Webpräsenz im Vergleich zum Soll mit dem Aufzeigen von gut gelungenen Aspekten und Tipps zur weiteren vertrieblichen Ausgestaltung auch unter strategischen Vorgaben.
  • einen halbtägigen Ergebnis-Workshop bei Ihnen vor Ort mit der Präsentation aller Ergebnisse sowie der Möglichkeit zur intensiven Diskussion.
  • Die Analyse erfolgt über die gesamte Pro-duktpalette hinweg und ist gleichermaßen wertvolles Fact-Book als auch Leitfaden für die Optimierung Ihrer Website.

Ihre individuellen Ergebnisse werden Ihnen als PDF-Datei elektronisch und in gedruckter Form zur Verfügung gestellt.

Diese Kategorie durchsuchen: Studien

Kundensegmentierung in Banken und Sparkassen

495,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Kundensegmentierung in Banken und Sparkassen - Neue Ansätze angesichts fortschreitender Digitalisierung
Florian Sorgenfrei, Christiane Jonietz, Stefan Mesch, Anja Peters
ISBN 978-3-945451-36-6
55 Abbildungen
81 Seiten

Die Digitalisierung hat im Verlauf der letzten Jahre viele Bereiche des alltäglichen Lebens beeinflusst, wodurch sich auch für den Bankensektor neue Themenfelder ergeben. Innovationen im Bereich der Informationsgewinnung und -verarbeitung verändern nicht nur das Kundenverhalten, sondern auch die strategische Ausrichtung von Banken und Sparkassen. Der Kunde mit seinen Wünschen, Zielen und Bedürfnissen rückt immer stärker in den Mittelpunkt der Betrachtung. Es stellt sich deshalb die Frage, ob aktuelle Segmentierungsformen im Hinblick auf die fortschreitende Digitalisierung noch relevant sind oder Kunden vielmehr verstärkt als Einzelpersonen betrachtet und beraten werden müssen.
Der Status quo der Kundensegmentierung in Banken und Sparkassen und die Relevanz aktueller Segmentierungsformen wird auf Basis einer Befragung von 35 Experten aus der Finanzdienstleistungsbranche (FDL) sowie aus finanzdienstleistungsnahen Unternehmen wie z. B. Rechenzentren (Nicht-FDL) ermittelt. Basierend auf der Literaturrecherche werden innovative Segmentierungsansätze aus anderen Branchen und Ländern im Fragebogen vorgestellt und durch die Experten evaluiert. Der Fokus liegt insbesondere auf Segmentierungsmodellen, die die Vorteile der Digitalisierung mit einbeziehen.

Diese Kategorie durchsuchen: Studien
11 - 12 von 12 Ergebnissen